alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Überbein

Informationen zur Orthopädischen Krankheit "Überbein"

Unter der im Volksmund als „Überbein“ bekannten Krankheit sind Auftreibungen unter der Haut zu verstehen, wobei verschiedene Erkrankungen gemeint sein können. Am häufigsten wird damit ein Ganglion bezeichnet, eine gutartige Geschwulst, die im Bereich der Gelenkkapseln oder oberen Sehnenscheiden auftritt.

Die Ursachen hierfür sind noch nicht endgültig geklärt. Denkbar sind Überbeanspruchung aber auch eine spontane Bildung.

Ein Ganglion kann Schmerzen verursachen oder es kommt zu Einschränkungen der Beweglichkeit.

Therapiert wird durch Ruhigstellung der betroffenen Region. Ebenso möglich ist eine Punktion mit Aussaugen des Inhaltes oder das manuelle Zerdrücken. Ganglien können auch operativ entfernt werden.

Weitere Erkrankungen unter der Bezeichnung „Überbein“ sind: Exostose (knöcherner Auswuchs), Hervorstehen eines fehlerhaft stehenden Knochens oder Auftreibung durch einen überzähligen Knochen.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum