alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Sprunggelenksbrüche

Informationen zur Orthopädischen Krankheit "Sprunggelenksbrüche"

Das Sprunggelenk ist die Verbindung zwischen dem Unterschenkel und dem Fuß. Durch Umknicken nach innen oder außen kann es zu einem Bruch des Knöchels kommen.

Der Knöchel schwillt sehr schnell an, schmerzt und nach einiger Zeit bildet sich ein Bluterguss. Das Bein sollte sofort gekühlt und ruhig gestellt, bei Bedarf können leichte schmerzstillende Mittel verabreicht werden. Zur genauen Diagnostik ist eine Röntgenuntersuchung des Patienten und in einigen Fälle eine Computertomographie notwendig.

Handelt es sich um einen unverschobenen Bruch erhält der Patient für ca 6 Wochen einen Gipsverband, in allen anderen Fällen ist ein Richten und Fixieren der Knochen mittels Schrauben, Platten und Drähten im Rahmen einer Operation nötig.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum