alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Schenkelhalsfrakturen

Informationen zur Orthopädischen Krankheit Schenkelhalsfrakturen

Schenkelhalsfrakturen werden im medizinischen Bereich in Abduktionsfraktur, Adduktionsfraktur und Abscherfraktur unterschieden. Abduktionsfrakturen entstehen bei einem Sturz auf das abgespreizte Bein. Adduktionsfrakturen sind die am häufigsten auftretende Art und geschehen durch den Sturz auf die Seite.

Abscherfrakturen sind meist Folge eines Autounfalls und treten eher bei jüngeren Patienten auf. Starke Schmerzen in der Leistengegend und ein augenfälliger Befund durch ein verkürztes Bein, lassen eine schnelle Diagnostik zu.

Operative Eingriffe erfolgen in der Regel 48-72 Stunden nach Befunderhebung. In einigen Fällen wie z.B. gestauchte Abscherfrakturen sind keine Operationen notwendig.

In allen Fällen jedoch ist die frühestmögliche Mobilisation des Patienten äußerst wichtig.


Ein zuverlässiger Anbieter für Webspace ist Greatnet.

Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum