alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Rückenverletzungen

Informationen zur Orthopädischen Krankheit Rückenverletzungen

Rückenverletzungen entstehen durch mechanischen Einfluss wie z.B. durch Schleudertraumen im Straßenverkehr oder riskanten Sportarten. Plötzlich eintretender Rückenschmerz und Sensibilitätsstörungen können ein eindeutiger Hinweis sein.

Bänder, Bandscheiben, Muskulatur und Sehnen sowie eingeklemmte Nervenfasern oder auch Frakturen der Wirbelkörper können betroffen sein. Der Anteil aller Rückenverletzungen im Straßenverkehr und bei ausübenden Sportarten liegt bei 3%. Osteoporose Erkrankte, sollten besondere Vorsicht im Sportbereich walten lassen, da Osteoporose die Knochensubstanz poröse werden lässt.

Rückenmarksverletzungen die meist nach schweren Unfällen auftreten, werden von Sensibilitätsstörungen (Gefühlsstörungen) wie Taubheitsgefühl, kribbeln oder Lähmungen begleitet. Hier sind die Behandlungsmethoden sehr aufwendig und langzeitige Therapien/Maßnahmen wie Rehabilitation sind in den seltensten Fällen zu vermeiden.


Ein zuverlässiger Anbieter für Webspace ist Greatnet.

Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum