alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Angeborener Meniskusschäden

Informationen zur Orthopädischen Krankheit "Meniskusschäden"

Menisken sind sowas wie Lastenverteiler im Bereich des Kniegelenkes. Das menschliche Knie kann mit bis zu 1,5 Tonnen belastet werden. Dieses hält das Knie aber nur bei einer senkrechten Belastung aus. Schon schnellere unerwartete Krafteinwirkungen in einer kleineren Schräglage können zu Verletzungen der Kniegelenkstrukturen führen.

Die Beschwerden und Schmerzen können je nach Schwere des Meniskusschadens unterschiedlich sein. Der Meniskus selber ist Knorpelgewebe und kann selber nicht schmerzen, da er keine Nervenfasern besitzt.

Starke Schmerzen können dort auftreten, wo sich der Meniskus von den Aufhängebändern gelöst hat oder wo das Kapselgewebe reizt. das Knie kann völlig blockieren, wenn sich der Meniskus in eine Gelenkspalte gelegt hat.

Zu spüren ist häufig auch ein schmerzendes Reibegefühl und das Knie schmerzt, wenn man in die Hocke geht.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum