alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Kompartmentsyndrom

Informationen zur Orthopädischen Krankheit "Kompartmentsyndrom"

Das Kompartmentsyndrom ist ein Zustand, bei dem bei geschlossenem Haut- und Weichteilmantel der Gewebedruck erhöht ist und dadurch die Durchblutung der Zellen verhindert, wodurch es zu neuromuskulären Problemen bei dem betroffen kommt.

Die Ursache dafür liegt oft in vorausgegangenen Blutergüssen oder Ödemen, welche für den Ausbruch des Kompartmentsyndrom verantwortlich sind. Entstanden ist es also durch direkte oder indirekte Gewalteinwirkung auf Zellgewebe. Die schlechtere Versorgung mit Blut kann im schlimmsten fall den gesamten Stoffwechsel beeinflussen.

Behandlungsmöglichkeiten: Kühlung, Hochlagerung und Kompression.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum