alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Knochenkrebs

Informationen zur Orthopädischen Krankheit "Knochenkrebs"

Ist eine bösartige Geschwulst oder Neubildung des Knochens oder Knorpels. Die meisten Knochentumore treten oft in so genannten der Zone des Längenwachstums auf. Das Erwig-Symptom bildet hier die Ausnahme. Das Röntgenbild muss in jede Diagnose einbezogen werden, da die Geschwulste oft zerstörerisch wuchern und den Knochen zu zerstören drohen.

Knochentumore treten oft als Metastasen von Lungenkrebs oder Darmkrebs im Bereich der Wirbelsäule auf. Knochenmetastasen können sowohl knochenaufbauend als auch -abbauend und zerstörend (osteolytisch) sein.

Als medizinische Behandlung kommt meist nur eine Entfernung durch eine Operation in Frage, da Medikamente praktisch in ihrer Wirkung eingeschränkt sind.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum