alle orthopädischen Krankheiten von A-Z
Home

Humeruskopffraktur

Informationen zur orthopädischen Krankheit Humeruskopffraktur

Unter Humeruskopffraktur versteht man eine knöcherne Verletzung, wie zum Beispiel einen Bruch, des Oberarmkopfes. Diese Erkrankung wird erworben, zum Beispiel durch Stürze und tritt häufig bei Patienten mit höheren Alter auf.

Diese Patientengruppen sind besonders betroffen, da sie meistens unter krankhafter Veränderung der Knochenbinnenstruktur leiden können (z.b. bei Osteoporose).

Folgende Symptome können bei einer Humeruskopffraktur auftreten: Schwellungen, Schmerzen sowie schmerzhafte Bewegungseinschränkungen im Schulterbereich. Hämatome im Bereich der Achselgegend können ebenfalls auftreten.

Welche Therapieform gewählt wird, ist abhängig von der Verschiebung und Einstauchung der Bruchfragmente. Diese kann meistens ohne eine Operation beseitigt werden.


Werbung


Verlauf der Schwangerschaft
El Naturalista
(c) 2006 by orthopaedische-krankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum